Intermittent Fasting – Schlachtplan gegen meinen Feind

Fasting

Credits to Randen Pederson: https://www.flickr.com/photos/chefranden/

Werter Leser, wie bereits in meiner Bestandsaufnahme 2018 erwähnt habe ich einen effektiven Schlachtplan gegen meinen zwar temporären, aber bisher hartnäckigstem Feind – dem Übergewicht – entwickelt. Dieser besteht aus zwei Strategien: Intermittent Fasting (zu deutsch „intermittierendes Fasten“) und Kalorienzählen. Ich möchte an dieser Stelle kurz erklären, was dies jeweils bedeutet und warum ich diese beiden Strategien, welche eigentlich alleinstehend effizient genug sind, kombiniere.

Weiterlesen

Werbeanzeigen

Der schwarze Hund – Eine Metapher der Depression

Werter Leser, ich weiß, Depressionen zu verstehen ist für die meisten Menschen schwierig. Woher ich das weiß? Ganz einfach: Ich kann mir kaum vorstellen, wie es ist, keine Depressionen zu haben. Ich habe nahezu stetig diesen Begleiter bei mir, der mir negative Gedanken einpflanzt und Angriffspunkte sucht. Es gibt daher selten Momente, in denen ich frei von meinem Erzfeind bin. Doch selbst diese seltenen Momente erlauben mir nicht, mir ein Leben gänzlich ohne Ihn vorzustellen.

Eine angemessene und schöne Visualisierung bietet Mein schwarze Hund von Matthew Johnston.

Weiterlesen

Kurzmitteilung

Umbauarbeiten an der Generation Quarterlife Crisis

Der aufmerksame Leser wird bemerkt haben, dass ein paar Beiträge und Kategorien verschwunden sind. Ich werde mich hier nun auf die Themen Depression, Alltag und ggf. Produkttests fokussieren. Weiterhin plane ich eine Bücherreihe. Dafür weicht das Kochbuch sowie allgemein Themen rund um das Kochen und Backen. Dazu ist irgendwann ein eigener Blog geplant, welcher angesetzt wird, sobald ich erneut Back- und Kochprojekte starten werde. Eine bessere Kamera wäre außerdem nötig. Doch möchte ich erst einmal hier etwas gefestigter werde!

Statusmitteilung

Bestandsaufnahme 2018

Werter Leser, Sie glauben nicht, was zurzeit los ist. Mein Leben ist ein absolut chaotisches Abenteuer geworden. Wissen Sie was? Abenteuer sind unglaublich aufwendig. Es gibt einfach so viele Erlebnisse, welche natürlich einen großen Teil meiner Zeit in Anspruch nehmen. Hinzu kommt, dass man viele Gefährten auf seinen Abenteuern trifft. Besonders einer dieser ist mir doch sehr ans Herz gewachsen – um nicht zu sagen, dass er mein Herz erobert hat.

 

Weiterlesen

Letzte Bestandsaufnahme und Rückblick 2017

Werter, stellenweise doch noch vorhandener, Leser und die werten Herrschaften, welche sich gelegentlich hierher verirren: Es ist wieder einmal still geworden. Doch nur hier. Die Serotoninjagd ist nicht, wie wahrscheinlich von Vielen gedacht, zu einem möglicherweise tragischem Ende gekommen. Sie ist in vollem Gange. Sie ist zudem endlich erfolgreich.

Es ist sehr viel passiert. Die Stille hier spiegelt in keinster Weise wieder, was geschehen ist. Ich werde nach und nach auf alle Veränderungen eingehen, aber hier einmal einen kurzen Überblick über die Geschehnisse der vergangenen Monate geben.

Weiterlesen

Männer und die Schwangerschaftsdepression

Ja, werter Leser, ich weiß, ich weiß. Es klingt merkwürdig. Die Begriffe –Mann- und -Vater- gemeinsam mit –Schwangerschaftsdepression- ergibt zunächst keinen Sinn. Männer haben nun einmal nicht mit den gleichen hormonellen Veränderungen und den Bedingungen im Wochenbett zu kämpfen wie die Mutter dies tut. Ihr Körper verändert sich nicht so stark, sie leben nicht mit den Schmerzen die eine Schwangerschaft mit sich bringt und müssen nicht mit diesen als unansehnlich empfundenen Schwangerschaftsstreifen leben.

Nun, dies stimmt zu einem gewissen Grade zwar, aber dennoch ist das Thema der Schwangerschaftsdepression schon lange kein rein weibliches mehr. Bereits seit einigen Jahren wird das Problem von Depressionen oder Stimmungskrisen wenige Wochen vor oder nach der Geburt des Kindes hinsichtlich des Vater stärker betrachtet. Dies hat diverse Gründe.

Warum beschäftige ich mich nun damit? Weiterlesen

Statusmitteilung

Bestandsaufnahme Juni 2017 oder „Warum es hier so still geworden ist“

Werter Leser, es ist erneut still hier geworden. Ich kann gar nicht mehr zählen, wie oft Sie diesen Satz bereits gelesen haben. Ich hatte es mir mal wieder anders vorgestellt, doch manche Dinge kann man leider nicht planen. Ein Ereignis, mit welchem ich so früh nicht gerechnet hatte, ist eingetreten und ich war daher für ein paar Tage außer Landes und auch aus meinem Alltag.

Weiterlesen